allgemeines

naturfotografie?! wie komme ich dazu?

Schon früh habe ich mich für die Lebewesen interessiert, die neben uns auf diesem Planeten leben.
Nach meinem Biologie-Studium hatte ich Jobs, die mit meiner Ausbildung nichts zu tun haben. Das ist heute häufig so.
Aktuell habe einen Job, bei dem ich - wie viele andere auch - mehrere Stunden am Tag am Schreibtisch vor dem Monitor sitze. Ich bin froh, dass ich den passenden Ausgleich dazu erfahren kann.

naturfotografie?! was steckt dahinter?

Naturfotografie lässt einen runterkommen vom alltäglichen Streß. Die Pflanzen und Tiere verströmen keine Hektik.
Oft komme ich nach Stunden mit nur einem brauchbaren Bild nachhause. Es gibt auch viele Tauchgänge, bei denen ich garkeine Fotos mache. Es muss sich einfach ergeben.
Tiere sind nicht programmierbar. Sie lassen sich nicht einladen oder vorherbestimmen. Genau das macht Naturfotografie aus.
Es ist schon passiert, dass der Fuchs, den ich ablichten wollte, plötzlich wenige Meter hinter mir auftauchte, mich wohlwollend bemerkte und sich dann ruhig verabschiedete.
Diese Momente bleiben im Gedächtnis.
Das wichtigste beim Fotografieren in der Natur ist, dass man die Tiere respektiert. Jeder Taucher kennt es sicherlich, wenn ein Unterwasserfotograf hinter seinem Motiv herjagt.
Die Hauptregel ist zunächst die Tiere aus Abstand zu beobachten, um sich dann - und das gilt besonders unter Wasser - parallel zu deren Bewegungsrichtung langsam zu nähern.
Lohnenswerte Fotos werden dann auf Augenhöhe oder darunter gemacht. Andernfalls ergreift das Tier fast immer die Flucht.

ausrüstung

"Immer diese Schlepperei", höre ich viele Freunde sagen. Dass sich gute Planung lohnt liegt auf der Hand. Zum Insekten-Termin gehe ich ja nicht mit dem Super-Tele. Aber für ein gutes Foto muss alles wichtige dabei sein. Neben der Fotoausrüstung gibt es ja z.B. noch den Klapphocker und andere Ausrüstung.


Über Wasser - Sony Alpha 77, Sigma 105mm Makro, Raynox DCR-250 Nahlinse und Tamron 150-600mm
Unter Wasser - Sony RX100 V im Isotta-Gehäuse, 2 YS-D2 Blitze, Weitwinkel-Dome und Makro-Linse

erlebnisse

Meine erste Begegnung mit Füchsen war morgens um halb sechs. Keine 6 Meter hinter mir auf einer kleinen Lichtung hielt ein Fuchs inne und inspizierte mich. Dann zog er langsam in Richtung seines Baus.
Am nächsten Morgen gesellte sich ein junges Reh zu mir. Äsend kam es immer näher, hielt nur wenige Meter vor mir an, sah mich und meine Kamera prüfend an und ging dann langsam weiter.

impressum.

Angaben gemäß § 5 TMG

Berthold Grünhagen
65719 Hofheim am Taunus

kontakt
Telefon: 0162-7622233
E-Mail: bertholdgruenhagen@web.de>

urheberrecht

Alle meine Fotos und sämtliche Inhalte dieser Homepage unterliegen dem Urheberrecht von Berthold Grünhagen.
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Bei Interesse an den Inhalten/Fotos usw. kontaktieren Sie mich bitte, denn auch Vervielfältigungen,Bearbeitungen, Übersetzungen, Verarbeitungen und Veröffentlichungen in gedruckter Form oder in vergleichbaren Medien ist nur nach schriftlicher Genehmigung gestattet.

Ich übernehme keine Haftung für Inhalte externer Links, dafür sind deren Urheber verantwortlich.